Therapien

"Vor die Therapie haben die Götter die Diagnose gesetzt“ Um eine belastbare Diagnose zu erhalten, benötige ich in vielen Fällen ein Blutbild, das Sie entweder mitbringen, oder bei mir erstellen lassen können.
Danach wird die Vorgehensweise in der Therapie bestimmt und mit Ihnen besprochen.
Ziel ist es, die Krankheit zurückzudrängen und den Körper in die Situation zu versetzen, sich selbst zu regenerieren. Das kann unser Körper, denn er besitzt ein großes Heilungspotential.
Individuell werden die auslösenden Momente der Krankheit - das sind Nachwirkungen belastender Faktoren wie Umweltgifte, Impfungen und antibiotische Therapien, die Wirkungen von Risikofaktoren wie falsche Ernährung, Genussgifte, Bewegungsmangel und Stress - beseitigt oder geschwächte Organe und Systeme gestärkt und angeregt.


Dazu bediene ich mich  unterschiedlicher Methoden:


Phytotherapie, Spaghyrik
Injektionstherapien mit homöopathischen Mitteln und Vitalstoffen
Eigenblutinjektionen
Mikronährstoffterapie
Symbioselenkung zum Aufbau einer gestörten Darmflora
Medizinische Bioresonanz
Frequenztherapie
Softlasertherapie
Ernährungsmedizin
Schröpfen

Rose