Leitbild

Der Mensch ist nicht die Summe seiner Teile. Der Mensch hat einen Geist, eine Seele, einen Körper, die Berücksichtigung finden müssen, damit man gesunden kann.


Wie stark eine Komponente die andere beieinflusst, wusste die Volksmedizin schon immer:
„Der trägt die ganze Last auf seinen Schultern.“  „Das geht ihr ziemlich an die Nieren“ oder „Mir ist das Ganze auf den Magen geschlagen“.
In meiner Behandlung versuche ich, den unterschiedlichen Aspekten Rechnung zu tragen.

Dies wirkt sich direkt auf die ausgewählten Therapien aus, die an den Menschen angepasst sind und nicht an das Symptom. Beispiel: Sodbrennen bzw. Reflux wird schulmedizinisch mit Antazida, Protonenpumpenhemmern oder Histaminblockern behandelt. Mein Ansatz geht dahin zu ergründen, welche Ursache diesen Beschwerden zugrunde liegt, danach richtet sich mein Therapievorschlag.

Ich versuche immer, das angestrebte Ziel mit minimalstem Aufwand zu erreichen, nicht immer ist man damit schon vollständig erfolgreich. Unter Umständen muss man die Therapie erweitern. Das heißt dann nicht, dass das Ganze noch nichts gebracht hat, sondern dass die Belastungen noch größer waren und man von mehreren Ebenen aus agieren muss.

Ich arbeite alternativmedizinisch, naturheilkundlich, orthomolekular und mitochondrial. Diese Therapieformen sind von der Schulmedizin nicht anerkannt. Dieser Hinweis dient dazu mich abzusichern und beinhaltet in keiner Weise ein Heilungsversprechen!

 

 

Rose